24. Festival Alter Musik

St.-Marien-Kirche Bernau

15.–17. September 2017
Förderverein St. Marien Bernau

Programm

Freitag | 15.09.2017

19:00 Uhr | Eröffnungskonzert
Belcanto di Napoli

Simone Kermes, Sopran
Kermes e Amici Veneziani
Konzertmeister: Boris Begelman

Virtuoses neapolitanisches Programm mit Werken von A. Porpora, G.B. Pergolesi, A. Vivaldi und anderen.

Ein Feuerwerk an Verzierungen, schier endlosen Koloraturketten und todesmutigen Oktavsprüngen – die „Königin des Barock“ lädt zu einer Reise ins goldene Zeitalter des Belcanto ein. Die Starsopranistin entwirft ein klingendes Bild der Komponisten der Neapolitanischen Schule und liefert ein beeindruckendes Zeugnis der technischen Meisterschaft der Kastraten.

Freitag | 15.09.2017

22:30 Uhr | Nachtkonzert
Von Liebe und Finsternis – Musik zur Nacht

Juliane Laake, Diskant-/Bassgambe
Maximilian Ehrhardt, Barockharfe
Italienische Virtuosenmusik des 16./17. Jh.
für Viola da gamba und Harfe

Werke von G. Frescobaldi, F. Rognioni, G. dalla Casa und anderen.

Nichts hat Künstler aller Zeiten so sehr inspiriert und zu ihren großartigsten Werken beflügelt wie die Liebe. Musikalischer Ausdruck dieser Hingabe war im 16. Jahrhundert das Madrigal. Erleben Sie diese anrührenden Liebeslieder der Renaissance und ihre virtuosen Bearbeitungen voller Sinnlichkeit aus Italien und Deutschland in der zauberhaften Besetzung von Viola da gamba und Harfe.

Samstag | 16.09.2017

15:00 Uhr | Lesung im Altarraum
Errette mich von den Einhörnern!
Luther im Original

Michael Trischan, Sprecher
Robert Sellier, Tenor
lautten compagney BERLIN

Eine musikalische Lesung mit Deutschen Tenorliedern des 16. Jahrhunderts

Anlässlich des Reformationsjubiläums leiht der Schauspieler Michael Trischan Luther seine Stimme und liest aus dessen Briefen, Tischreden und Predigten. Die Musik zu diesem Programm wird von dem Tenor Robert Sellier und der renommierten lautten compagney BERLIN gestaltet, die sich in diesem Programm dem deutschen Tenorlied widmen. In Kombination mit Luthers „Originaltexten“ laden die „frischen teutschen Liedlein“ seiner Zeitgenossen Georg Forster, Ludwig Senfl und Heinrich Isaac zu einer erfrischenden Reise in die Zeit der Reformation ein.

20:00 Uhr | Abendkonzert
Musikalische Exequien
Vokalwerke von H. Schütz, J.S. Bach und anderen.

ensemble amarcord
lautten compagney BERLIN
Wolfgang Katschner, Leitung

In der deutschen Begräbnismesse von Heinrich Schütz, die er anlässlich des Todes seines Landesherren Heinrich Posthumus Reuß komponierte, spiegelt sich exemplarisch die Lebenslust und Sterbekunst des 17. und 18. Jahrhunderts wider. Dem Vokalensemble amarcord aus Leipzig und der lautten compagney BERLIN gelingt es, die faszinierende Eindringlichkeit und Klangsinnlichkeit des Werkes in ihrer Interpretation einzufangen.

Sonntag | 17.09.2017

16:00 Uhr | Abschlusskonzert im KulturGut-Speicher Börnicke
Alles tanzt!
Zum Mittanzen und Mitmachen

Jutta Voß, Ensemble Historischer Tanz der UdK Berlin
lautten compagney BERLIN
Musikschule Barnim
Wolfgang Katschner, Leitung

Der KulturGut-Speicher Börnicke wird zum Tanzpalast! Unter der charmanten Anleitung von Jutta Voß ist das Publikum dazu eingeladen, sich ganz nach Belieben selbst ins Tanzvergnügen zu stürzen – ohne Vorkenntnisse, dafür mit umso mehr Entdeckungsfreude. Die Gelegenheit ist einmalig, denn mit der lautten compagney BERLIN wird eines der besten Barockensembles zur Tanzkapelle. Dieses wird dabei von Schülerinnen und Schülern der Musikschule Barnim unterstützt.