Für frohliche geste

Der Mensch lebt nicht von der Musik allein. Wusste schon Martin Luther:

Man solte den gesten ein gutten trunck geben
Druck: Andreas Metschke, Historische Druckerstube auf dem Cranach-Hof Wittenberg

 

Da wir uns "frohliche geste" wünschen, haben wir uns in diesem Jahr ein besonderes kulinarisches Angebot für Sie ausgedacht.

Nach Absprache mit dem Café Mühle, das gleich neben der Marienkirche wunderschön am Kirchplatz gelegen ist, haben Sie vor, zwischen und nach den Konzerten am Freitag und am Samstag Gelegenheit, sich mit Speis' und Trank zu erfrischen und zu stärken, mit anderen Besucher*innen und mit Aufführenden ins Gespräch zu kommen, die besondere Festival-Atmosphäre zu genießen, Gehörtes nachklingen zu lassen und die Vorfreude auf das nächste Konzert zu steigern.

Bei gutem Wetter werden Sie genügend Tische und Bänke auf dem Kirchplatz vorfinden und vielleicht sogar in den Genuss einer spontanen Open-Air-Tafelmusik kommen.

Lassen Sie sich durch die Bezeichnung "Café" nicht täuschen: Neben einer Vielzahl erlesener Kaffeespezialitäten und im Hause frisch gebackener Kuchen und Torten hält das Café Mühle eine reiche Auswahl von "Freustücken" sowie von kleineren und größeren Gerichten für jeden Appetit und jeden Geschmack bereit, einige davon eigens abgestimmt auf unser Festival-Programm. Überzeugen Sie sich selbst durch einen Blick auf die Website des Cafés.

Angesichts der begrenzten Platzzahl im Café und zur besseren Einkaufs- und Küchenplanung empfehlen wir Ihnen die rechtzeitige Reservierung.